hello 2019!

Hallo ihr Lieben!

Der Januar ist fast schon wieder rum, ich weiß. Dennoch wollte ich ein bisschen was zu diesem neuen Jahr schreiben. Oft denke ich mir, dass ich noch gar nicht richtig in 2019 angekommen bin, deshalb stört es mich auch nicht, dass ich diesen Post jetzt erst schreiben kann.

dsc_0781-edit

Mein Jahr fing nicht so an, wie ich es erwartet habe. Ziemlich unerwartet und auf ziemlich unschöne Weise wurde mir mitgeteilt, dass ich am Februar meinen Job nicht mehr haben werde. Das ist in einer Woche… please help. Ich bin zugegeben kein besonders spontaner Mensch und plane mein Leben zumindest für das nächste halbe Jahr gerne im Voraus. Der Plan war bis mindestens Sommer noch diese Arbeit zu machen, frühestens dann hätte ich mich nach etwas Neuem umgesehen. So musste ich mich jetzt eben ein bisschen schneller um alles kümmern. Ich bin davon überzeugt, dass nichts ohne Grund passiert und das alles letztendlich zu unserem Besten sein soll. Manchmal ist es aber eben nicht so einfach, daran zu glauben. In so Momenten, in denen gefühlt alle deiner Freunde plötzlich heiraten und Babys bekommen, coole Jobs haben, Häuser bauen, Beziehungen eingehen,… und ich habe grade mal gar nichts. Zumindest denke ich das manchmal und das ist sicher auch okay so. Dennoch sollte man sich da nie zu sehr reinsteigern, denn ich bin mir sicher, jeder von uns hat Dinge in der letzten Zeit erreicht, auf die er Stolz sein kann. Ich habe zwar weder Mann, Baby, noch Haus, aber dafür hat sich in den letzten Jahren doch einiges bezüglich „Karriere“ bei mir getan. Da sollte man sich von einem blöden Chef und einem Job nicht gleich runterziehen lassen, oder?

Nachdem ich nun die letzten Wochen mit viel Denken verbracht und viel Zeit im Jobcenter verschwendet habe (Ich hasse es!), habe ich nun auch wieder einen groben Plan, wie es weiter gehen wird. Da mir aber noch immer nichts davon offiziell genehmigt wurde, habe ich darüber noch nichts geschrieben. Das kommt aber sicher bald. Ich gehöre zum Glück nicht zu den Menschen die sich langweilen und haben immer mehr Ideen, was ich machen könnte, als Zeit vorhanden ist. Ein bisschen problematisch wird da manchmal nur, dass vieles davon nicht offiziell als Arbeit gilt. Und ein bisschen Geld verdienen will ich natürlich auch.

Auch für meinen Blog und meinen Instagram-Account habe ich ein paar neue Ideen. Das bisschen mehr Zeit, die ich jetzt grade habe, werde ich auf jeden Fall auch dafür nutzen und sehen, was ich davon umsetzen kann.

Wie ihr merkt, gibt es bei mir nicht wirklich einen festen Plan für das neue Jahr und deshalb habe ich mir auch keine weiteren Vorsätze gemacht. Der einzige war, ein bisschen weniger zu arbeiten… und das tue ich ja jetzt. Gezwungenermaßen. Genauso wie zu warten. Ich bin nicht gut im abwarten, überhaupt nicht. Aber man kann ja schließlich alles lernen. Als nächstes Projekt, steht bei mir aber auf jeden Fall die Weiterentwicklung von blogFAIRies an. Wie genau weiß ich auch noch nicht, aber auch da heißt es wohl einfach wieder abwarten. (; Habt ihr den Post schon gelesen? Nein? Dann los!

Ich weiß nicht wie euer Jahr angefangen hat und was so auf euch zukommen wird, aber versucht immer auf das zu schauen, was ihr schon erreicht habt. Nicht auf das, was vielleicht grade nicht so gut läuft. Das sagt man immer so leicht, aber man sollte es trotzdem versuchen. Immer wieder. Und wenn dieses Jahr nicht so erfolgreich wird… dann halt das nächste.

Dennoch, ein wunderschönes Jahr 2019 euch allen! 💋


3 Gedanken zu “hello 2019!

  1. Huhu, so ganz unbekannterweise, denn ich bin gerade das 1. mal über deinen Blog gestolpert. Ich lass dir einfach mal ganz viel positive Energie da. Du wirst deinen Weg gehen, denn wie du schon selbst sagst alles hat einen Grund im Leben. Das wichtigste hast du auf jeden Fall Positives Denken.
    Ich halt dir die Daumen

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: February!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s