Ich teste Make-up von Smashbox

Diesen Monat widme ich meinen Beauty-Blogpost wieder einer bestimmten Marke, der Marke Smashbox. Diese Marke war mir schon vorher durchaus ein Begriff, intensiv auseinander gesetzt habe ich mich mit ihren Produkten aber noch nicht.

*enthält Werbung

Bei Notino habe ich mir ein paar Artikel ausgesucht, habe sie mehrmals getestet und heute erfahrt ihr, wie sie mir gefallen haben.

Verschiedene Make-up Produkte von Smashbox

Auf jeden Fall musste etwas für den Taint dabei sein. Ich habe mich für den „Bronze Lights“ Bronzer entschieden, ein braunes Puder, mit dem ich ein paar Akzente über meiner Foundation gesetzt habe, um nicht ganz so blass auszusehen. Der Sommer ging einfach viel zu schnell vorbei. Mit diesem Puder bin ich sehr zufrieden. Ich habe bewusst eins ausgesucht, das nicht glitzert, damit es natürlich wirkt. Dieses Puder hat sogar einen mattierenden Effekt.

Weiter geht es mit den Augen. Ich habe eine Lidschattenkombination verwendet, das „Photo Edit Eye Shadow Trio“ in der Farbe „Nudie Pic (Fair)“. Auch hier war es mir wichtig, dass ich mit den Farben einen Look kreieren kann, der im Alltag tragbar ist. Mein gesamtes Lid habe ich zuerst mit dem hellsten Ton grundiert. In die Lidfalte habe ich den dunkelsten Ton gegeben und verblendet. Auf das bewegliche Lid habe ich den mittleren Ton gegeben. Ich muss gestehen, dass ich echt kein Profi bin, was den Bereich Make-up und Styling angeht. Der Lidschatten ließ sich aber super einfach auftragen und verblenden. Er deckt gut, staubt/krümelt aber kaum. Dieses Problem hatte ich tatsächlich schon oft, bei etwas teureren Produkten. Die Farben waren so stark pigmentiert, dass ich einen feinen Staub davon, überall im Gesicht hatte.

Lidschattenkombination von Smashbox

Auch für die Augenbrauen habe ich mir etwas ausgesucht. Den „Brow Tech to Go“ in der Farbe „Dark Brown“, eine Kombination aus Stift und Gel. Die Spitze des Stiftes ist wie ein kleines Dreieck geformt. Man kann mit ihm einzelne Härchen darstellen oder auch eine Fläche ausmalen. Das mit den einzelnen Härchen habe ich nicht so gut hinbekommen. Wenn man aber ein bisschen geübter ist als ich, kann man damit ganz sicher richtig coole Looks zaubern. Diese kann man dann direkt mit dem Gel fixieren, das sich in der anderen Seite des Stiftes befindet.

Was natürlich auch nicht fehlen durfte, war etwas für die Lippen. Was Lippenstifte angeht, bin ich sehr wählerisch. Die Farbe muss gut decken, sollte den Tag über halten und nicht abfärben. Ich habe mir den „Always on Liquid Lipstick“ in der Farbe „Babe Alert“ ausgesucht und dieser ist mein Lieblingsprodukt aus dieser Bestellung. Er erfüllt all meine Kriterien, die Farbe gefällt mir sehr gut und ich mag den matten Effekt.

Flüssiger Lippenstift von Smashbox

Allgemein bin ich sehr zufrieden mit den Produkten von Smashbox. Natürlich ist das Sortiment noch sehr viel größer, ihr könnt ja selbst einmal in das Angebot schauen, dass es bei Notino von Smashbox gibt. Ich trage diesen Look total gerne im Alltag, wenn ich mich etwas zurecht machen möchte, allerdings nicht zu übertrieben aussehen will. Wie sehen eure Erfahrungen mit dieser Marke aus?

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und einen guten Start in den November! Macht das beste draus, wenn ihr in diesem Monat viel zuhause bleiben müsst. Ich werde mir etwas Zeit nehmen und meine Fähigkeiten im Schminken weiter ausbauen.

xoxo Josefine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s